Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Teilnahmebedingungen – “HEAD Talent Trophy“

  1. Beschreibung „Next Novak. The HEAD Talent Trophy“

    1. „Next Novak. The HEAD Talent Trophy“ ist ein Talentförderungswettbewerb für Kinder, der von HEAD Sport GmbH, Wuhrkopfweg 1, 6921 Kennelbach, Österreich („HEAD“) veranstaltet wird.

    2. Bei diesem Talentförderungswettbewerb („Wettbewerb“) für Kinder handelt es sich um einen öffentlichen Wettbewerb. HEAD wird hierüber auch öffentlich berichten.

  2. Teilnahme

    1. Die Anmeldung zum Wettbewerb steht grundsätzlich allen Eltern oder gesetzlichen Vertretern eines Kindes offen, das Tennis spielen kann und das zwischen dem 01.01.2002 und dem 31.12.2008 geboren ist („teilnehmendes Kind“).

      Die Anmeldung ist von den Eltern oder dem gesetzlichen Vertreter des Kindes („Anmelder“) wie folgt durchzuführen:

      1. auf der Webseite next-novak.head.com ist die Anmeldemaske vollständig auszufüllen und hat der Anmelder die Daten von sich selbst und denen des teilnehmenden Kindes anzugeben;

      2. in eigenen Worten von nicht mehr als maximal 200 Zeichen ist zu beschreiben, warum das teilnehmende Kind der nächste „Novak“ ist („Bewerbungsschreiben“); und

      3. ein Video von nicht mehr als 2 Minuten Dauer ist hochzuladen, das das teilnehmende Kind und sein Tennistalent zeigt. Folgende Elemente sollten dabei zu sehen sein: Aufschlag, Vorhand, Rückhand, Angriffsball, Vorhandvolley, Rückhandvolley, Schmetterball, Beinarbeit und generelle Koordination; Das Video muss in MOV, MPEG4, AVI, WMV oder WebM Format sein und darf 100 MB nicht überschreiten.

        Ob das teilnehmende Kind HEAD Produkte verwendet oder nicht wird bei der Auswahl des Gewinners NICHT berücksichtigt!

        Die oben unter Punkt II. 1. a) , b) und c) aufgeführten Anmeldeunterlagen werden hiernach als „Bewerbung“ bezeichnet.

    2. Folgende Personen sind von der Teilnahme an dem Wettbewerb ausgeschlossen:

      1. Das teilnehmende Kind darf keinen exklusiven Sponsoring-Vertrag mit einem anderen Tennisausstatter haben oder bereits einen Sponsoring- Vertrag mit HEAD haben.

      2. Mitarbeiter und Angestellte von HEAD und deren Angehörige sowie Mitarbeiter und deren Angehörige von Partnern von HEAD, die bei der

        Konzeption, Organisation und Durchführung dieses Wettbewerbs involviert sind, sind von der Teilnahme an dem Wettbewerb ausgeschlossen.

    3. Pro teilnehmendem Kind ist lediglich eine Bewerbung zulässig. HEAD übernimmt keine Haftung für Fehlübermittlungen von Bewerbungen. HEAD übernimmt keine Verantwortung für Bewerbungen, die verloren gegangen sind, zu spät eingegangen sind, unleserlich sind, unvollständig sind, beschädigt sind, oder in anderer Weise ungültig sind.

    4. Der Anmelder soll die Bewerbungsunterlagen des teilnehmenden Kindes entsprechend der Vorgaben auf der Webseite hochladen. Die unvollständige Einreichung oder Einreichungen, die nicht mit dem vorgesehen Format oder den vorliegenden Teilnahmebedingungen übereinstimmen und solche, die nach dem 18.09.2016 - 24:00 Uhr (Zeitpunkt des Empfanges) eingehen, werden nicht berücksichtigt.

    5. Die Entscheidungen von HEAD sind in sämtlichen Belangen des Wettbewerbs bindend. Im Falle einer Nicht-Teilnahme (auch aufgrund Erkrankung des teilnehmenden Kindes) besteht kein Anspruch auf Rückerstattung allfällig erstandener Kosten (z.B. Reisekosten) oder Anspruch auf Abgeltung eines Preises in bar. Eine Absage des Wettbewerbs, die auf höhere Gewalt beruht oder aufgrund von behördlicher Anordnung, aus Sicherheitsgründen, rechtlichen Gründen oder sonstigen Gründen geboten erscheint, ist HEAD nicht zuzurechnen.

    6. HEAD behält sich das Recht vor, in eigenem Ermessen jede Bewerbung zurückzuweisen, die obszöne, anstößige, rechtswidrige oder unangemessene Inhalte enthält, möglicherweise in Rechte Dritter eingreift oder nicht mit dem Sportsgeist der Veranstaltung und diesen Teilnahmebedingungen übereinstimmt.

  3. Ablauf des Wettbewerbs und Auswahl der Gewinner

    1. Der Wettbewerb startet am Mittwoch, den 13.07.2016. Alle (vollständigen) Bewerbungen zur Teilnahme müssen spätestens bis zum 18.09.2016 - 24:00 Uhr (Zeitpunkt des Empfanges) eingereicht werden.

    2. Auswahl der Gewinner

      Nach Abschluss der Bewerbungsphase, wird ein Gremium aus HEAD Jurymitgliedern alle eingesendeten und vollständigen Bewerbungen bewerten und diejenigen 17 Bewerbungen („Gewinner“) auswählen, die anhand folgender festgelegter Kriterien (Bewertungskriterien), die beste Bewertung erzielt haben:

      • Athletisches Talent des Kindes (20%)

      • Technische Ausführung (20%)

      • Potential und Entwicklungsmöglichkeiten des Kindes (20%)

      • Persönlichkeit, Temperament und Entschlossenheit des Kindes (15%)

      • Spielstärke im Vergleich zu Gleichaltrigen (20%)

      • Nationales Ranking (5%)

      Im unwahrscheinlichen Falle eines Gleichstandes, wird die Jury jenes Kind als Gewinner auswählen, das das höchste Maß an athletischem Talent aufweist. HEAD behält sich nach alleinigem Ermessen vor, weniger als 17 Gewinner auszuwählen, sollte die Anzahl oder Qualität der Bewerbungen nicht in einem zufriedenstellenden Maße gewährleistet sein. HEAD wird die individuellen Bewertungen nicht veröffentlichen.

    3. Die 17 ausgewählten Gewinner werden

      1. eine Head to Toe Tennis Ausrüstung im Gegenwert von 1,675 USD erhalten,

      2. für 1 Jahr automatisch Teil des Team HEADS werden und

      3. zu einem 3-tägigen Tennis Trainings Camp in einer Partner - Tennis Akademie HEADS eingeladen werden.

        Die Entscheidung, welche Tennisakademie zu welchem Datum die Gewinner besuchen werden, liegt in dem eigenen Ermessen von HEAD (und richtet sich z.B. nach dem Wohnort des Gewinners), wobei man in Bezug auf das Reisedatum nach Möglichkeit allfällige Wünsche der Gewinner berücksichtigen wird.

    4. HEAD verpflichtet sich, folgende Auslagen zu tragen:

      1. Hin- und Rückflug zu dem 3-tägigen Trainingscamp an der Tennis Akademie sowie die Kosten für eine zweitägige Unterbringung in einer preislich angemessenen Unterkunftskategorie für den Gewinner, der dazu ausgewählt wurde, an dem Camp teilzunehmen sowie für jeweils ein Elternteil des Gewinners.

      2. Kosten des Tennistrainings sowie 3 Mahlzeiten pro Tag

        Alle Flüge und die Unterbringung werden von HEAD ausgewählt und organisiert. Flugstornierungen oder Flugverspätungen, sowie ein allfälliger Verlust der Reiseunterlagen werden nicht von HEAD ersetzt.

        Alle anderen Auslagen und Kosten, die hier nicht angeführt sind, wie etwa eigene Anreisekosten zum Flughafen, Steuern, Gebühren oder alle sonstigen anderen persönlichen Ausgaben, haben die Gewinner selbst zu tragen.

        Der Gewinner kann seinen Preis nicht übertragen und auch keine andere Person an seiner Stelle einsetzen. Der Gesamtpreis des Gewinns entspricht in etwa einem Gegenwert von USD 4,175. Der Gewinner hat keinen Anspruch auf Erstattung des Preises in Bargeld.

    5. HEAD wird keine Informationen über die Teilnahme an dem Wettbewerb, die Förderung oder Reihung herausgeben. Lediglich die Namen der Gewinner, gegebenenfalls ihr Bewerbungsschreiben und das Video werden veröffentlicht. Die Entscheidung von HEAD ist final.

      Wird gegen strafrechtliche Vorschriften oder die guten Sitten verstoßen oder werden die Teilnahmebedingungen verletzen, können der Anmelder und das teilnehmende Kind mit sofortiger Wirkung vom Wettbewerb ausgeschlossen werden. Dies gilt auch wenn unerlaubte Hilfsmittel verwendet werden oder versucht wird, Gewinnchancen durch Manipulation zu erhöhen oder sich sonst ungerechtfertigte Vorteile zu verschaffen. Falls Preise durch unlautere Mittel gewonnen wurden, können diese nachträglich zurückgefordert werden. HEAD behält sich in einem solchen Fall die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  4. Kostenerstattung und Preise

    1. Die Teilnahme an dem Wettbewerb für den Anmelder und das teilnehmende Kind ist kosten- und gebührenfrei, mit Ausnahme der Auslagen und Kosten, die nicht von HEAD übernommen werden (siehe Punkt III.4) sowie der Kosten, die erforderlich sind, um sich für den Wettbewerb zu bewerben (Internet-Verbindungskosten, Kosten für das Erstellen des Bewerbungsvideos, gegebenenfalls Kosten für ärztliches Attest, etc.)

    2. Es obliegt der Verantwortung des Elternteils oder gesetzlichen Vertreters des teilnehmenden Kindes, sich vorab selbst darüber zu informieren und abzuklären, inwieweit ein möglicher Gewinn mit einem Sportstipendium oder der Aufnahme an einem College, einer Universität oder einer sonstigen Institution vereinbar ist und welche Auswirkungen das auf den Amateurstatus des teilnehmenden Kindes haben könnte. HEAD übernimmt diesbezüglich keine Haftung.

  5. Urheberrechte

    1. Einräumung urheberechtlicher Nutzungsrechte

      1. Der Anmelder und das teilnehmende Kind (soweit es sich rechtsgeschäftlich verpflichten kann) räumen HEAD räumlich und inhaltlich unbeschränkt für sämtliche Staaten weltweit für die Dauer der jeweiligen gesetzlichen Schutzfrist das ausschließliche Recht ein, die Bewerbungsfilme und -fotos und das Bewerbungsschreiben des teilnehmenden Kindes umfassend zu nutzen. Die Rechtseinräumung ist unwiderruflich.

      2. Dieses ausschließliche, unwiderrufliche Nutzungsrecht umfasst insbesondere das Recht, die Bewerbungsfilme und -fotos in analoger und/oder digitaler Form zu vervielfältigen und zu verbreiten, zu senden, vorzuführen, öffentlich zugänglich zu machen und auf sonstige Art zu übermitteln, durch Datenträger öffentlich wiederzugeben und öffentliche Wiedergaben durch technische Einrichtungen wahrnehmbar zu machen.

      3. Zu dem ausschließlichen, unwiderruflichen Nutzungsrecht gehört insbesondere auch das zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkte Recht, die Bewerbungsfilme und -fotos weltweit in körperlicher und unkörperlicher Form digital und analog zu nutzen, und zwar

        insbesondere in Printmedien, Tele- und Mediendiensten, Internet (insbesondere auch in sozialen Netzwerken wie facebook, twitter, instagram), Film, Rundfunk, Video, in und aus Datenbanken, Telekommunikations-, Mobilfunk-, Breitband- und Datennetzen sowie auf und von Datenträgern, ungeachtet der Übertragungs-, Träger- oder Speichertechniken. Das Nutzungsrecht erstreckt sich insbesondere auch auf die Befugnis zum Vervielfältigen, Verbreiten, Vermieten, Verleihen, Archivieren, Bearbeiten, Senden, Übersetzen, zur öffentlichen Zugänglichmachung, Nutzung in elektronischen Pressespiegeln, Wiedergeben von Funksendungen und Verfilmen, ungeachtet der Verwertungszwecke (auch werbliche und gewerbliche Nutzung etc.).

    2. Änderungen und Bearbeitungen

      1. Das ausschließliche Nutzungsrecht umfasst das Recht, die Bewerbungsfilme- und –fotos und Bewerbungsschreiben in geänderter und bearbeiteter Form unter Wahrung der geistigen Eigenart der Werke zu nutzen.

      2. Der Entstellungsschutz gemäß § 14 Urheberrechtsgesetz bleibt unberührt.

    3. Weiterübertragung und Lizenzierung

      HEAD ist berechtigt, das ausschließliche Nutzungsrecht insgesamt an Dritte weiter zu übertragen oder Dritten ausschließliche oder einfache Nutzungsrechte einzuräumen.

    4. Verfügungsbefugnis

      Der Anmelder und das teilnehmende Kind erklären, dass sie befugt sind, über die urheberrechtlichen Nutzungsrechte zu verfügen und dass diese Rechte nicht bereits einer anderen Person eingeräumt wurden.

    5. Rechte Dritter

      Der Anmelder und das teilnehmende Kind verpflichten sich, keine Rechte Dritter zu verletzen, insbesondere keine Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte, Namensrechte, Rechte am eigenen Bild oder sonstige Rechte des geistigen Eigentums.


      In der Bewerbung dürfen nicht Werke Dritter ohne deren Zustimmung verwendet werden, insbesondere keine Musik, Zeichnungen, Marken oder sonstiges Bildmaterial.

      Sollten auf dem Bewerbungsvideo andere dritte Personen erkennbar sein, muss der Anmelder vorher deren Zustimmung eingeholt haben, dass sie gefilmt werden dürfen; bei minderjährigen Kindern ist die Zustimmung der Eltern einzuholen.


  6. Bildrechte

    Der Anmelder ist damit einverstanden, dass im Rahmen der Teilnahme des Kindes am Wettbewerb aufgenommene Fotos und Filmaufnahmen insbesondere zu Zwecken der Durchführung des Wettbewerbs und der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von HEAD und der den Wettbewerb durchführenden Organisatoren hergestellt, verarbeitet und genutzt werden. Diese Fotos und Filmaufnahmen können auch online (z.B. Internet, E-Mail), offline (z.B. Print, Bildtonträger) und in anderen Medien (z.B. Fernsehen) zu Zwecken der Werbung, zur Kommunikation und zur Dokumentation des Wettbewerbs veröffentlicht werden.

  7. Datenschutz

    1. HEAD weist gemäß Datenschutzgesetz darauf hin, dass personenbezogene Daten des Anmelders und des teilnehmenden Kindes am Wettbewerb erhoben werden. Personenbezogene Daten sind hierbei Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Anmelders und allenfalls des teilnehmenden Kindes. Diese Daten werden von HEAD erhoben, verarbeitet und genutzt, um den Wettbewerb zu organisieren. Die Daten können sowohl online (Internet, E-Mail) als auch offline (z.B. Printprodukte) und in anderen Medien zu Zwecken der Kommunikation, der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, der Dokumentation und der Organisation des Wettbewerbs (z.B. Ergebnislisten und Zeitpläne des teilnehmenden Kindes) veröffentlicht werden. Die erhobenen Daten werden ausschließlich an offizielle Partner übermittelt; dies sind die Träger und Organisatoren des Wettbewerbs sowie die Förderer und Medienpartner des Wettbewerbs.

    2. Die Einwilligung gemäß Datenschutzgesetz ist Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb.

  8. Haftung

    1. Für technische Störungen im Rahmen der Teilnahme an der Bewerbung und deren Durchführung übernimmt HEAD keine Haftung.

    2. HEAD haftet nicht für Schäden, die teilnehmende Kinder oder Gewinner des Wettbewerbs bei Benutzung der Tennisanlagen erleiden, soweit nur einfache Fahrlässigkeit vorliegt; dies gilt insbesondere bei der Verletzung von Verkehrssicherungspflichten.


    3. HEAD haftet desweiteren nicht für körperliche Verletzungen, die die teilnehmenden Kinder im Rahmen des Wettbewerbs erleiden, es sei denn diese sind auf ein Verschulden von HEAD, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen zurückzuführen.

    4. Falls HEAD Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vornimmt oder diese aus wichtigen Gründen absagen muss, besteht keine Schadensersatzpflicht von HEAD gegenüber dem Anmelder oder dem

      teilnehmenden Kind für vergebliche Aufwendungen jedweder Art (vorheriges Tennistraining, Anschaffung neuer Schläger, Reisekosten, Bewerbungskosten, etc.).

    5. Der Teilnehmer verpflichtet sich, keinerlei Rechtsansprüche und Forderungen gegen HEAD, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, die über Ansprüche aus einer gesetzlichen Haftpflichtversicherung hinausgehen, geltend zu machen.

  9. Gewährleistung der gesetzlichen Vertreter

    Die gesetzlichen Vertreter des teilnehmenden Kindes versichern hiermit, dass das teilnehmende Kind gesund und in einem ausreichenden Trainingszustand für den Wettbewerb ist. Sie versichern des Weiteren, dass das teilnehmende Kind über ausreichenden Sport- bzw. Krankenversicherungsschutz verfügt.

  10. Gerichtsstand und anwendbares Recht

    1. Diese allgemeinen Teilnahme- und Geschäftsbedingungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Republik Österreich, soweit nicht zwingendes Recht dem entgegensteht.

    2. Für jegliche Rechtsstreitigkeiten, die mit der Durchführung und Teilnahme an diesem Wettbewerb in Verbindung stehen wird der ausschließliche Gerichtsstand des am Sitz von HEAD örtlich zuständigen Gerichts vereinbart.

    3. Sollten einzelne Klauseln dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Klauseln hierdurch nicht berührt.